HOCH
Reisen erleben Frank Domakowski

Mehrtagesreisen <<

• 27. - 30.07.2017 Prag von Landshut 4 Tage Prag "goldene Stadt an der Moldau"

Reisenummer: 2017/07/01


4 Tage Prag "goldene Stadt an der Moldau"
Prag, einmal anders... lassen Sie sich verwöhnen...

Donnerstag, 27.07.2017 Anreise nach Prag über Pilsen
Heute reisen Sie mit dem Bus nach Prag, ein Zwischenstopp mit einer Brauereibesichtigung und einem Mittagessen findet in Pilsen statt. Zum Abendessen treffen Sie sich in einem landestypischen Restaurant.

Freitag, 28.07.2017 Prag
Mit einem guten Frühstück beginnt der Tag. Ihr örtlicher Guide führt Sie zu den Schönheiten und sehenswertesten Plätzen der Moldaustadt: Das Altstädter Rathaus, Karlsbrücke, Hradschin - das sind die berühmtesten Punkte in Prag, die man sehen muss. Der gut erhaltene Stadtkern, die historischen Gebäude, die verwinkelten Gassen der Altstadt, die weite Sicht, die sich von der Karlsbrücke aus bietet und die über alles wachende Prager Burg - Prag hat einen besonderen Charme. Einige meinen, dass man den richtigen Eindruck von Prag erst dann erhält, wenn man mitten auf der Karlsbrücke steht und sich umschaut. Prag aus einer anderen Perspektive erleben, während einer Schifffahrt mit Kaffee und Kuchen von der Moldau aus. Am Abend können Sie die Sehenswürdigkeiten nochmals während einer Lichterfahrt bestaunen, und mit einem abschließenden Aperitif auf dem Fernsehturm und herrlichem Panoramablick über Prag ausklingen lassen, ein Folkloreabend beendet dann Ihr Tagesprogramm.

Samstag, 29.07.2017 Prag
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus und Ihrer fachkundigen Reiseleitung zum Hradschin. Dieser bezeichnet nicht wie meist angenommen die Prager Burg, sondern den gesamten Hügel- und Bergsporn, auf dem die Burg steht und insbesondere den westlich angrenzenden Stadtteil Prags. Im Rahmen der Führung gelangen Sie hinter die Mauern der eindrucksvollen Festung. Sie bildet das größte geschlossene Burgareal der Welt. Ihre Funktion blieb aber stets die gleiche: Sie ist der Sitz des Staatsoberhauptes und heute offizielle Residenz des Präsidenten der Tschechischen Repubik. Der heutige Höhepunkt der Reise wird das Konzert im Palais - Lobkowitz (Konzertsaal) in der Prager Burg sein. Auf dem Programm stehen unter anderem Stücke der großen Musiker J.S. Bach, W.A. Mozart, J. Haydn, Fr. Chopin, Ludwig van Beethoven und A. Dvorak.

Danach besichtigen Sie den St. Veitsdom, das Goldene Gässchen mit Kafkas Haus Nr. 22 sowie die St.-Georgs-Basilika und viele weitere historische Sehenswürdigkeiten. Bevor Sie im Hotel den Abend mit einem 3 Gänge Menü ausklingen lassen.

Sonntag, 30.07.2017 Heimreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied von Prag zu nehmen. Ihre Heimreise geht mit Zwischenstopps über Klatovy und Cham nach Landshut.


Abfahrt:Donnerstag, 27.07.2017 Abfahrt 06.00 Uhr Landshut HBF
über Ergolding, Essenbach, Ergoldsbach, Neufahrn
Rückkehr:Sonntag, 30.07.2017 ca. 20.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet im **** "ARCADÁ HOTEL"
  • Brauereibesichtigung in Pilsen inkl. Bierprobe
  • 1 x Mittagessen in der Brauerei in Pilsen
  • örtliche Reiseleitung für die Lichterfahrt Prag
  • Auffahrt Aussichtsturm und Aperitif
  • 1 x Abendessen (3-Gang Menü) in einem landestypischen Restaurant in Prag
  • örtliche Reiseleitung für eine thematische Führung in Prag (ca. 3 Std.)
  • örtliche Reiseleitung Prager Burg Berg (ca. 3 Std.)
  • Eintritt Prager Burg
  • 1 x Mittagessen (Tellergericht) in einem Restaurant in Prag
  • 1 Folkloreprogramm inkl. Abendessen (3-Gang-Menü oder Büffet) im Folkloregarden
  • Moldauschifffahrt inkl. Kaffee + Kuchen (ca. 1 Std.)
  • Besuch eines Konzertes z.B. im Lobkowitz Palast
  • 1 x Abendessen im Hotel (3-Gang-Menü)


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Pro Person im DZ /HP und 2 x Mittagessen: 457,00 €
EZZ pro Person: 90,00 €

Anmeldung bis zum 01.06.2017.

Die Reise findet bei Buchung von 25 Personen statt.
* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 04. - 07.08.2017 Leipzig von Landshut 4 Tage Leipzig- Luther, Goethe und Bach

Reisenummer: 2017/08/01


4 Tage Leipzig- Luther, Goethe und Bach
500 Jahre Reformation - In die Welt von Martin Luther

Freitag, 04.08.2017 Anreise
Heute reisen Sie mit dem Bus über Naumburg, Sie besuchen den Dom mit der Schatzkammer. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Leipzig.

Samstag, 05.08.2017 Lutherstadt Wittenberg
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Lutherstadt Wittenberg, Sie erleben die Wirkungsstätte Luther "pur". Die Stadt allein ist das Thema des heutigen Tages. Nach einer Führung zum Thema der Reformation besuchen Sie die Ausstellung: Luther 95 Schätze - 95 Menschen im Lutherhaus Augusteum. Ein Highlight wird auch der Besuch des Panoramabildes Luther 1517 von Asisi sein. Nach dem Abendessen geht es nach Leipzig in Ihr Hotel zurück.

Sonntag, 06.08.2017
Heute begeben Sie sich zuerst auf die Spuren von Luther und Bach in Leipzig, bevor es am Nachmittag nach Torgau ins politische Zentrum der Reformation geht. Wohl in keiner anderen deutschen Stadt sind die Spuren der Reformation heute noch so sichtbar wie in Torgau. Ein geschlossenes städtebauliches Ensemble mit über 500 Baudenkmälern aus der Zeit der Spätgotik und der frühen Renaissance vermitteln dem Besucher auf den Wegen zu Luther einen authentischen Eindruck von einem Stadtbild aus jener Zeit. Hier ist die Geschichte allgegenwärtig. Am Abend wandeln Sie auf Goethes Spuren in Auerbachskeller.

Montag, 07.08.2017
Heute heißt es Abschied von Leipzig zu nehmen. Die Rückfahrt findet über die Dom- und Residenzstadt Zeitz statt. Mit dem original erhaltenen Thesendruck Martin Luthers und dem reichen Nachlass Julius Pflugs sind in Zeitz herausragende Zeugnisse der Reformation erhalten geblieben. Pflugs Bibliothek gehört europaweit zu wenigen, nahezu vollständig erhaltenen Privatbibliotheken des Reformationszeitalters und beherbergt eine der größten zeitgenössisch zusammengetragenen Sammlungen an Drucken der Werke Martin Luthers. Sie besuchen die Ausstellung "Dialog der Konfessionen - Bischof Julius Pflug und die Reformation" im Schloss Moritzburg, im katholischen Dom St. Peter und St. Paul, in der Stiftsbibliothek und in der evangelischen Kirche St. Michael. Sie beleuchtet die Reformationsbestrebungen der katholischen Kirche während der Reformation. Neben Julius Pflug wird die Rolle des weltweit ersten evangelischen Bischofs, Nikolaus von Amsdorf, erläutert. Der 1541/42 entbrannte Streit um das Bischofsamt, aus dem der Schmalkaldische Krieg resultierte, brachte Zeitz europaweite Aufmerksamkeit.

Am Nachmittag geht es zurück nach Landshut.


Abfahrt:Freitag, 04.08.2017 Abfahrt 06.00 Uhr Landshut HBF
über Ergolding, Essenbach, Ergoldsbach
Rückkehr:Montag, 07.08.2017 ca. 20.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • Fahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz, Altdorf
  • 3x Ü/F im Penta Hotel in Leipzig
  • 2 x Abendessen in verschiedenen Restaurants
  • 1 x Abendessen in Auerbachskeller Leipzig
  • Sämtliche Eintritte und Führungen gem. Reiseausschreibung
  • Stadtführung in Leipzig
  • Teilnahme an einem Gottesdienst in Leipzig
  • Geführter Spaziergang Lutherstadt Wittenberg
  • City-Tax
  • Brotzeit auf der Hinreise
  • Reiseleitung (All-in-one-Service)
  • Insolvenzversicherung eines Reiseveranstalters


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Pro Person im DZ / HP: 360,00 €
Einzelzimmerzuschlag pro Person 65,00 €

Anmeldung bis zum 01.06.2017.

Die Reise findet bei Buchung von 25 Personen statt.


* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 12. - 14.08.2017 Kassel von Landshut 3 Tage Kassel "Besuch der documenta 2017"

Reisenummer: 2017/08/02


Eine Sonderreise für Freunde der zeitgenössischen Kunst

Samstag, 12. August 2017 Anreise nach Kassel
Sie fahren heute mit dem Bus nach Kassel. Nach dem Check in findet eine themenspezifische Stadtführung zum Thema Kassel und Documenta statt. Abendessen in einem Kassler Lokal danach steht der Abend zur freien Verfügung

Sonntag, 13.08.2017 Besuch der documenta
Der ganze Tag steht im Zeichen der "documenta". Sie können nach dem Frühstück an einer speziellen "dTour" teilnehmen. Danach steht der Tag zur freien Verfügung, um die einzelnen Themen und Ausstellungsobjekte auf eigene Wege zu erkunden. Abend zur freien Verfügung

Montag, 14.08.2017 Besuch der documenta /Heimreise
Nach dem Frühstück besteht noch bis zur Rückfahrt nach Landshut, die Möglichkeit die "documenta" zu besuchen. Geplante Rückfahrt ca. 15.00 Uhr nach Landshut


Abfahrt:Samstag,12.08.2017 Abfahrt 06.00 Uhr Landshut HBF
über Ergolding, Essenbach, Ergoldsbach und Neufahrn
Rückkehr:Montag, 14.08.2017 ca. 21.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • Fahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz von Landshut nach Kassel und zurück
  • übernachtung im "Wyndham Garden Hotel" in Kassel
  • 2x Frühstücksbuffett
  • Hallenschwimmbad und Sauna im Hotel
  • ÖPNV Tickets für den Bereich Kassel
  • Themenspezifische Führung Kassel
  • 1 Abendessen in einem Kassler Restaurant
  • 2- Tageseintrittskarte zur Documenta
  • geführte dTour pro Tour max. 15 Teilnehmer
  • Touren werden erst ab Februar 2017 veröffentlicht
  • Mögliche Touren im Fredericianum, in der Neuen Galerie oder in der Hauptpost
  • Insolvenzversicherung des Reiseveranstalters
  • Reisebegleitung (All-in-one-Service)
  • Transferfahrten zum Ausstellungsgelände
  • Infomaterialien


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Pro Person im DZ, Ü/F: 346,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 67,00 €

Die Reise findet bei Buchung von 25 Personen statt.
Die geführten Touren werden erst ab Februar 2017 veröffentlicht.
Die Touren finden bei einer Anmeldung von 10 Personen statt.
Eine geführte Tour besteht aus max. 15 Personen.

* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 15. - 18.09.2017 Rheinland Pfalz von Landshut 4 Tage Rheinland Pfalz - Baden Württemberg

Reisenummer: 2017/09/01


4 Tage Rheinland Pfalz - Baden Württemberg
500 Jahre Reformation - In die Welt von Martin Luther "Stätten der Reformation in Rheinland Pfalz und Baden Württemberg"

Freitag, 15.09.2017 Anreise
Heute reisen Sie mit dem Bus nach Heidelberg, nach dem Check in erhalten Sie heute mit einem Blick vom Schloss, einen ersten Eindruck von Heidelberg. Das Abendessen findet heute im Hotel statt.

Samstag,16.09.2017 Mannheim und Worms
Zuerst geht es heute nach Mannheim. Zum 500. Jubiläum der Reformation, widmen sich die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen der Geschichte des Papsttums. Die Ausstellung "Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt, beleuchtet faszinierende Aspekte des Papsttums, von seinen Ursprüngen in der Antike, über die Entwicklung zur geistlichen und weltlichen Autorität im Mittelalter bis hin zu den Prachtentfaltung der Renaissancepäpste. Erleben Sie anhand ausgewählter Kunst- und Kulturschätze die 1500-jährige gemeinsame Geschichte von Katholiken und Protestanten. Am Nachmittag besuchen Sie die Stadt Worms. Ein Rundgang zum Heylshofgarten, zum Lutherdenkmal, zur Dominikaner Kirche St. Paul, St. Magnus Kirche zur Dreifaltigkeitskirche, welche als Lutherische Stadtkirche 1709 - 25 an dem Ort, an dem Luther einst "bekannt sein Wort" erbaut wurde, führt Sie zu den Stätten der Reformation in Worms.

Sonntag,17.09.2017 Speyer und Heidelberg
Am Vormittag fahren Sie heute nach Speyer, bei einem Stadtrundgang kommen Sie zum Kaiserdom, zum Altpörtel, zum Marktplatz und am Rathaus vorbei zum Kloster St. Magdalena. Nach dem Mittagessen fahren Sie zurück nach Heidelberg, hier wurde unter Mithilfe Melanchthons durch Kurfürst Ottheinrich die Reformation in der Pfalz eingeführt. Rundgang durch die Altstadt, vorbei an der Madonna am Kornmarkt, der spätgotischen Heiliggeistkirche, der Alten Brücke und der Peterskirche sowie dem Heidelberger Rathaus.

Montag, 18.09.2017 Heimfahrt
Nach dem Frühstück heißt es Abschied von Heidelberg zu nehmen. Die Rückfahrt findet durchs Neckartal zur Burg Guttenberg statt. Sie besuchen die Burg und nehmen an einer Führung durchs Burgmuseum teil. Am Nachmittag geht es zurück nach Landshut.


Abfahrt:Freitag, 15.09.2017 Abfahrt 06.00 Uhr Landshut HBF
Rückkehr:Montag, 18.09.2017 Ankunft ca. 21.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • Fahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz, Altdorf
  • 3 x Übernachtung im "Leonardo Hotel" in Heidelberg Kirchheim
  • 3 x Übernachtung mit Frühstück
  • kostenlose Nutzung der Wellnesseinrichtungen im Hotel
  • Kapellen- und Museumsführung Burg Guttenberg
  • Altstadtführung in Heidelberg
  • Bergbahnfahrt zum Heidelberger Schloss und zurück
  • Eintritt zur Besichtigung des Schlosshofes, des Fasskellers und des Deutschen
  • Apothekenmuseums
  • Eintritt und Führung im Reiss-Engelhorn-Museum Mannheim
  • Eintritt und Führung durch das Heidelberger Schloss
  • Stadtführung "Luther und die Reformation" in Worms
  • Stadtführung "Auf den Spuren des Protestantismus" in Speyer
  • CityTax
  • Brotzeit auf der Hinreise
  • Reiseleitung (All-in-one-Service)
  • Insolvenzversicherung eines Reiseveranstalters


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Pro Person im DZ / HP: 430,00 €
EZ Zuschlag pro Person 116,00 €

Anmeldung bis zum 20.07.2017.

Die Reise findet bei Buchung von 25 Personen statt.


* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 22. - 24.09.2017 Parndorf von Landshut 3 Tage Römerland

Reisenummer: 2017/09/02


3 Tage Römerland "Carnuntum - Marchfeld"
"Der Adler Roms, Carnuntum und die Armee der Cäsaren"

Freitag, 22.09.2017 Anreise über Kloster Göttweig nach Parndorf
Heute ist Ihre Anreise. Nach einem kurzen Zwischenstopp und einer Brotzeit geht es nach Göttweig. Im Kloster Göttweig werden Sie durch den Kaisertrakt des Klosters geführt, Sie sehen die Kaiserstiege und den Festsaal mit dem Kaiserzimmer. Anschließend geht es in die Stiftskirche. Nach dem Mittagessen im Stift geht es mit dem Bus weiter nach Parndorf. Abendessen im Hotel.

Samstag,23.09.2017 Petronell-Carnuntum
Nach dem Frühstück geht es heute auf den "Spuren der Rïmer" in den Archäologischen Park Carnuntum. Sie werden bei einer Führung mehr über das Römische Stadtviertel erfahren. Auf der Route liegt auch das Amphitheater und Heidentor. Nach dem Mittagessen geht es ins Museum Carnuntum, Sie werden durch die Ausstellung "Der Adler Roms" geführt. Im Anschluss geht es nach Hainburg. "Komm mit ins Mittelalter" eine unvergessliche Zeitreise. Sie werden von Landsknechten oder "Adligen Damen und Herren" zu den schönsten Plätzen der Mittelalterstadt begleitet und hören wahre Begebenheiten der wechselvollen Geschichte. Das Abendessen findet in einem Restaurant statt.

Sonntag, 24.09.2017 Heimreise über Asparn / Zaya
Heute starten Sie nach dem Frühstück nach Asparn an der Zaya. Sie besuchen das Schloss Asparn. Die Ausstellung im Schloss Asparn/Zaya gibt einen umfassenden Einblick in die Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie. Durch einzigartige Originalexponate sowie einem Forscherlabor zum Mitmachen wird die Ausstellung zu einem Zentrum für Archäologie und Forschung in Mitteleuropa. Danach geht es nach Mistelbach, hier erwartet Sie die Ausstellung "Stonehenge, Verborgene Landschaft" im MAMUZ "Alles Stonehenge oder was?", Stonehenge fasziniert und begeistert weltweit.

Viele Sagen und Legenden ranken sich um das 4.000 Jahre alte Stein-Monument. Zahlreiche Forscher machen sich jedes Jahr daran, das Rätsel um Stonehenge zu lösen. Und tatsächlich können immer wieder neue Erkenntnisse gewonnen werden, die uns dem Geheimnis des berühmten Steinkreises näher bringen. Die weltweit erste Ausstellung zu Stonehenge im MAMUZ Museum Mistelbach wurde mit den neuesten Grabungsergebnissen des Jahres 2016 ergänzt. Im Anschluss laden wir Sie zu einem Weinempfang auf die Dachterasse des Museums ein. Am Nachmittag geht es dann zurück nach Landshut, unterwegs wird noch ein Zwischenstopp zum Abendessen (fakultativ) eingelegt.


Abfahrt:Freitag, 22.09.2017 Abfahrt 06.00 Uhr Landshut HBF
über Dingolfing-Landau-Deggendorf-Passau
Rückkehr:Sonntag, 24.09.2017 ca. 20.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • Fahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz, Altdorf
  • 2 x Übernachtungen im Pannonia Tower Hotel Parndorf****
  • 2 x Frühstücksbuffet
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 Abendessen im Restaurant oder in einem Weingut oder Buschenschank mit kleiner Weinprobe
  • Mittagessen auf der Anreise im Stift Göttweig
  • Mittagessen in Hainburg oder Umgebung
  • Führungen und Eintritt im Kloster und der Stiftskirche Göttweig
  • Führungen und Eintritte im Römischen Stadtviertel
  • Führung und Eintritte Amphittheater Carnuntum
  • Führung im Museum Carnuntum
  • Führung "Komm mit ins Mittelalter" in Hainburg
  • Führung und Eintritt im MAMUZ Schloss Asparn / Zaya
  • Führung und Eintritt im MAMUZ Museum Mistelbach
  • Weinempfang am Sonntag
  • Brotzeit auf der Anreise
  • Persönliche Reisebegleitung (All-in-one-Service)
  • Insolvenzversicherung


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Für Vereinsmitglieder:
Pro Person im DZ: 407,00 €
EZ Zuschlag pro Person 65,00 €

Die Reise findet bei Buchung von 30 Personen statt.


* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 02. - 07.10.2017 Essen von Landshut 6 Tage Kultur am Rhein und an der Ruhr

Reisenummer: 2017/10/01


6 Tage Kultur am Rhein und an der Ruhr
eine besondere Natur und Kulturreise im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet steht als junges Reiseziel in Deutschland fü beeindruckende Industrie- kultur, hochkarätige Kulturveranstaltungen und außergewöhnliche Erlebnisreisen. Ob ein Besuch des UNESCO-Welterbe Zollverein, eine Hochseilklettertour zwischen stillgelegten Hochöfen, Tauchen im Gasometer, Wandern auf Halden, Kunstmuseen mit weltbekannten Meisterwerken und renommierten Ausstellungen oder Restaurants in atemberaubenden Industriekathedralen: Die Metropole Ruhr ist ein überraschendes Reiseziel in Europa und eines der spannendsten Ausflugsziele in NRW.

Montag, 02.10.2017 Anreise nach Essen
Heute ist Ihre Anreise, Sie erreichen am Nachmittag Ihr Hotel in Essen. Nach dem Check-In haben Sie bis zum Abendessen im Hotel, zur freien Verfügung.

Dienstag, 03.10.2017 Essen und seine Geschichte als Industriestandort
Am heutigen Nationalfeiertag besuchen Sie die Stätten der Bergwerksgeschichte rund um Essen. Auf dem Programm steht heute u.a. der Besuch in der einst größten Zeche der Welt, verbunden mit persönlichen Erfahrungen und lebendigen Anekdoten - das erleben Sie als Besucher, wenn Sie einem ehemaligen Bergmann auf seiner "Spätschicht" begleiten in der Zeche Zollverein Essen. Im Guten wie im Schlechten, der Name Krupp ist untrennbar mit der Geschichte Essens verbunden. So wichtig und positiv der Beitrag des Krupp Konzerns zum Aufstieg Essens zur Industriestadt und so fortschrittlich einst die Erbauung der Margarethenhöhe auch war, so düster verknüpft der Name Krupp Essen mit dem Etikett "Waffenschmiede des Reiches." Noch heute ist Krupp in Essen an allen Orten. Sei es als wichtigstes Wirtschaftsunternehmen, als politischer Lobbyist oder als kultureller Mäzen, der Krupp Konzern, mittlerweile ThyssenKrupp, ist in Essen scheinbar omnipotent und überall. Wandeln Sie auf den Spuren der Krupps in der Villa Hügel. Die schönste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets - die Margarethenhöhe sollten auf Sie heute auf jeden Fall noch gesehen haben.

Mittwoch, 04.10.2017 Bochum und Dortmund
Bevor es heute nach Dortmund und Bochum geht steht der Besuch des Schiffshebewerk Henrichenburg auf dem Programm. Die Menge jubelte, als Kaiser Wilhelm II. am 11. August 1899 das Schiffshebewerk Henrichenburg einweihte. Noch über 100 Jahre später sind die Besucher begeistert von diesem größten Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal. Der gigantische Aufzug liegt seit über 40 Jahren still. In unserem Museum wird die Geschichte des Hebewerks und der Menschen am Kanal wieder lebendig.

Im Anschluss geht es nach Dortmund und Bochum weiter. Direkt an der Ruhr in Witten liegt die Zeche Nachtigall. Das Museum ist Teil des Westfälischen Industriemuseum und zeigt 300 Jahre Industriegeschichte. Der Standort ist ideal: gleich nebenan findet sich das Gruben- und Feldbahnmuseum auf der ehemaligen Zeche Theresia und zur anderen Seite öffnet sich das landschaftlich sehr schöne Muttental. Hier lag bekanntlich die Wiege des Ruhrbergbaus und viele Überreste zeugen auch heute noch von dieser Zeit. Auf einem sehenswerten bergbaugeschichtlichen Rundweg wird diese Epoche wieder lebendig.

Donnerstag, 05.10.2017 Köln
Heute besuchen Sie Köln, für viele Gäste Kölns steht ein Besuch des Doms an oberster Stelle. Das Köln nicht nur seinen Dom hat, sondern auch mehr bietet werden Sie u.a. mit einem Besuch im Schloss Brühl erleben. Ein Meisterwerk des Rokoko, das Schloss Augustusburg, oft einfach Schloss Brühl genannt, zählt als Lieblingsresidenz des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August aus dem Hause Wittelsbach (1700 - 1761) zu den ersten bedeutenden Schöpfungen des Rokoko in Deutschland. Im Auftrag Clemens Augusts begann zunächst der westfälische Baumeister Johann Conrad Schlaun 1725 mit der Errichtung des Schlosses auf den Ruinen einer mittelalterlichen Wasserburg. Ab 1728 erhielt das Schloss Augustusburg unter dem kurbayerischen Hofbaumeister François de Cuvilliés seine Ausgestaltung als herausragende Residenz dieser Zeit. Bis zu seiner Vollendung 1768 wirkten hier namhafte Künstler von europäschem Ruf. Beispielhaft sei Balthasar Neumann genannt, der den Entwurf für das Prunktreppenhaus anfertigte, ein Bravourstück, eine hinreißende Schöpfung voller Dynamik und Eleganz. Durch die Zusammenführung von Architektur, Plastik, Malerei und Gartenkunst entstand ein Gesamtkunstwerk des deutschen Rokoko von höchstem Rang. Die UNESCO würdigte die Geschichte und Gegenwart der Barockschlösser 1984 durch die Aufnahme des Schlosses Augustusburg - zusammen mit Schloss Falkenlust und den Brühler Gärten - in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit. Ab 1949 wurde Schloss Augustusburg viele Jahrzehnte lang als Repräsentationsschloss des Bundespräsidenten und der Bundesregierung genutzt.

Freitag, 06.10.2017 Düsseldorf
Nach Ihrem ausgiebigen Frühstück besuchen Sie heute nicht nur die Düsseldorfer Altstadt sondern auch den nördlichen Stadtteil Kaiserswerth. Rund um den Klemensplatz liegt der malerische Ortskern mit Barockhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert, der auch für Düsseldorfer immer wieder ein beliebtes Naherholungsziel ist. Direkt am Rheinufer erhebt sich die malerische Ruine der "Kaiserpfalz" des sagenumwobenen Kaisers Friedrich Barbarossa. Die Pfalz - ursprünglich aus dem 10. Jahrhundert - war unter Kaiser Heinrich III. ausgebaut und zwischen 1174 - 1184 durch Kaiser Barbarossa erweitert worden, nachdem er den Rheinzoll von den Niederlanden nach Kaiserswerth verlegt und eine den Rhein beherrschende Festung benötigt hatte.

Die Burganlage besteht heute noch aus imposanten Gemäuern, die bis zu viereinhalb Meter dick sind. Vom idyllischen Burgweg mit seiner einzigartigen Lindenallee bietet sich zudem ganzjährig ein herrlicher Blick auf die Pfalz. In direkter Nähe der Burgruine laden Cafés und Biergärten zum Entspannen und Genießen ein. Sehenswert ist zudem die St. Suitbertus Basilika am Stiftsplatz, eine dreischiffige romanische Pfeilerbasilika mit vergoldetem Schrein für die Gebeine des Heiligen Suitbertus.

Samstag, 07.10.2017 Heimreise
Wenn es am schönsten ist, soll man Abschied nehmen. Sie fahren heute mit dem Bus zurück nach Landshut.


Abfahrt:Montag, 02. Oktober 2017 Abfahrt 06.00 Uhr Landshut HBF
über Ergoldsbach, Neufahrn und Regensburg
Rückkehr:Samstag, 07. Oktober 2017 ca. 21.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • Fahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz, Altdorf
  • 5x Übernachtungen im "Welcome Hotel Essen" in Essen
  • 5x Frühstücksbuffet
  • 5x Abendessen im Hotel oder in verschiedenen Restaurants
  • Sämtliche Führungen und Eintritte gem. Reiseausschreibung
  • Schloss Brühl
  • Kölner Dom
  • Zeche Zollverein
  • Villa Hügel
  • Zeche Nachtigall
  • Schiffshebewerk Henrichenburg
  • Historisches Kaiserwerth
  • Schifffahrt auf dem Rhein
  • Brotzeit auf der Anreise
  • Persönliche Reisebegleitung (All-in-one-Service)
  • Insolvenzversicherung
  • Sämtliche Reiseleistungen eines Reiseveranstalters


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Pro Person im DZ/HP: 565,00 €
Einzelzimmerzuschlag pro Person: 80,00 €

Die Reise findet bei Buchung von 25 Personen statt.


* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 02. - 05.11.2017 Friedrichroda von Landshut 4 Tage Thüringen "Auf den Spuren der Sozialdemokratie"

Reisenummer: 2017/11/01


4 Tage Thüringen "Auf den Spuren der Sozialdemokratie"

Es war einmal in Gotha und Eisenach...
"Die heutigen politischen und sozialen Zustände sind im höchsten Grade ungerecht und daher mit der größten Energie zu bekämpfen." So stand es im Programm der "Sozialdemokratischen Arbeiterpartei", die 1869 in Eisenach als eine der beiden Vorläuferinnen der SPD gegründet wurde. Heute, 148 Jahre später, steht die Partei selbst am Pranger, weil sie mit ihrer Agenda 2010 ungerechte "soziale Zustände" schafft, und mancher Zeitgenosse fragt sich, wie es dazu kommen konnte. Soweit zur Geschichte... Besuchen Sie die Stätten der Sozialdemokratie in Thüringen.

Donnerstag, 02.11.2017 Anreise nach Friedrichroda
Heute ist Ihre Anreise, Ihre Anreise geht über Saalfeld. Nach einem Zwischenstopp geht es weiter zu Ihrem Hotel in Friedrichroda, im schönen Thüringer Wald. Nach dem Check in, haben Sie bis zum Abendessen im Hotel, zur freien Verfügung.

Freitag, 03.11.2017 Fahrt mit der Thüringer Waldbahn nach Gotha
Nach Ihrem reichhaltigen Frühstück, fahren Sie mit der "Thüringer Waldbahn" nach Gotha dem eigentlich wichtigsten Ort der Parteigeschichte. Im Gothaer Programm der nun "Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands" genannten Bewegung waren die Forderungen nach einem freien und gleichen Wahlrecht sowie die "Beseitigung aller sozialen und politischen Ungleichheit" festgeschrieben. Nicht wenigen Historikern gilt die Zusammenkunft von Gotha bis heute als wahre Geburtsstunde der heutigen SPD - auch wenn die Partei selbst den 23. Mai 1863 favorisiert. An diesem Datum - vor exakt 154 Jahren - hatten elf Delegierte aus verschiedenen Teilen des deutschen Reichs auf Initiative von Ferdinand Lassalle im Leipziger Pantheon den ADAV aus der Taufe hoben. Eine Arbeiterpartei - das gab es damals weltweit nirgends sonst. Und bald gab es sogar zwei davon. Denn schon sechs Jahre nach Leipzig trafen sich im Eisenacher Gasthaus zum "Goldenen Löwen" Arbeiter aus dem gesamten Reichsgebiet. Ihr Ziel war die Gründung der "Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Deutschlands". Sie orientierte sich stärker am Marxismus als der konkurrierende Arbeiterverein, forderte die Abschaffung der Klassenherrschaft, ein allgemeines Wahlrecht, aber auch eine Abschaffung von Kinderarbeit und eine Förderung des Genossenschaftswesens. Mehr über die Stadt Gotha und der damaligen Beweggründe eine Partei zu gründen erfahren Sie heute auf Ihrem Rundgang in Gotha.

Samstag, 04.11.2017 Eisenach
Mit dem Bus geht es heute nach Eisenach, zuerst besuchen Sie die Wartburg bevor Sie dann mehr über die wichtigsten Stätten in der Geschichte der deutschen Sozialdemokratie in Eisenach erfahren.

Zweifelsfrei gehört die Gedenkstätte der "Goldene Löwe" dazu. 1869 wurde hier unter Führung von Wilhelm Liebknecht und August Bebel der Gründungskongreß der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei eröffnet. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie einiges über die Geschichte.

Sonntag, 05.11.2017 Heimreise
Wenn es am schönsten ist, soll man Abschied nehmen. Sie fahren nach dem Frühstück heute mit dem Bus über Erfurt zurück nach Landshut.


Abfahrt:Donnerstag, 02.11.2017 Abfahrt 06.00 Uhr Landshut HBF
über Ergoldsbach, Neufahrn und Regensburg
Rückkehr:Sonntag, 05.11.2017 ca. 21.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • Fahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz, Altdorf
  • 3 x Übernachtungen im "Ahorn Berghotel Friedrichroda"
  • 3 x reichhaltiges und abwechslungsreiches Frühstücksbuffet
  • 3 x vielfältiges und umfangreiches Abendbuffet mit wechselnden Hauptgängen vegetarischem Gericht großer Salatbar und leckerem Dessertvielfalt
  • Vielseitiges Abendprogramm nach Hausprogramm mit Tanz und Livemusik
  • Freie Nutzung des Hotel Innenpools (25 m x 10 m)
  • Fahrt mit der Thüringer Waldbahn
  • Sämtliche Führungen und Eintritte gem. Reiseausschreibung
  • Persönliche Reisebegleitung (All-in-one-Service)
  • Insolvenzversicherung
  • Sämtliche Reiseleistungen eines Reiseveranstalters


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Pro Person im DZ/HP: 348,00 €
Einzelzimmerzuschlag pro Person: 33,00 €

SPD - Mitglieder erhalten bei Buchung 5 % Preisnachlass



Die Reise findet bei Buchung von 25 Personen statt.


* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 16. - 18.12.2017 Leipzig von Landshut 3 Tage "Leipzig weihnachtlich"

Reisenummer: 2017/12/01


3 Tage "Leipzig weihnachtlich"
Eine Reise ins vorweihnachtliche Leipzig

Samstag, 16.12.2017 Anreisetag
Sie reisen heute nach Leipzig an, auf dem Weg nach Leipzig werden Sie noch einen Stopp in Naumburg einlegen und den Dom mit einer Führung besichtigen. Am Nachmittag erreichen Sie Leipzig und werden im Hotel einchecken. Sie erfahren bei einer abendlichen Stadtführung mehr über Ihren Aufenthaltsort, den Abend lassen Sie gemütlich auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt ausklingen.

Sonntag 17.12.2017
Nach einem ausgedehnten Frühstück werden Sie bei einer Stadtrundfahrt mehr von Leipzig sehen. Am frühen Abend findet dann das Highlight der Reise statt. In der Thomaskirche findet die Aufführung des Weihnachtsoratoriums BWV 248 (Kantaten 1 bis 3 und 6) mit Musikern des Gewandhausorchesters und dem Leipziger Thomanerchor statt. Ein Hörgenuss der besonderen Klasse.

Nach diesem Konzert werden sie Ihr vorweihnachtliches Abendmenü (Gänsebraten) im Auerbachs Keller genießen, wo der Abend auch endet.

Montag, 18.12.2017
Heute heißt es von Leipzig Abschied nehmen, es geht vorerst noch nach Halle. Mit einer Stadtführung erfahren Sie mehr die Stadt. Anschließend besuchen Sie noch die Halloren-Schokoladenfabrik bevor es nach Landshut zurück geht.


Abfahrt:Samstag, 16.12.2017 ca. 06.00 Uhr Landshut HBF
Rückkehr:Montag, 18.12.2017 ca. 19.00 Uhr Landshut HBF

Inklusivleistungen:

  • Fahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz
  • 2 Übernachtungen im 4 Sterne Penta Hotel Leipzig
  • Inklusive Frühstücksbuffet
  • Alle Zimmer sind mit Dusche/WC, Föhn, Sat.-TV, Telefon
  • Stadtführung in Leipzig
  • Stadtrundfahrt in Leipzig
  • Besuch des Leipziger Weihnachtsmarktes
  • 3 Gänge Menü im Auerbachs Keller (zur Auswahl: Gänsebraten / vegetarisch)
  • Konzert in der Thomaskirche Kartenkategorie 1
  • Mittagessen am Anreisetag in Naumburg
  • Eintritt und Führung im Naumburger Dom
  • Stadtrundgang in Halle
  • Mittagessen in Halle
  • Besichtigung und Führung durchs Schokoladenmuseum
  • Reiseleitung (all-in-one-Service)
  • Insolvenzversicherung eines Reiseveranstalters


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.


Reisepreis:

Pro Person Ü/HP im DZ: 445,00 € inkl. Karte PK1
Pro Person Ü/HP im EZ: 495,00 € inkl. Karte PK1


Auf Wunsch ist eine andere Preisklasse bei den Karten bestellbar.


* Der Reisepreis beinhaltet keine Reiserücktrittsversicherung, kann bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reise- und Veranstaltungsbüros Frank Domakowski



Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

• 2018 Berlin von Landshut 4- Tage Berlin zur "Grünen Woche und Besuch der Museumsinsel"

Weitere Informationen folgen in Kürze.



Inklusivleistungen:

  • Busfahrt mit dem Reisebus der Fa. Petz
  • Übernachtung im ABACUS Tierpark Hotel
  • Frühstücksbuffet
  • Dinnerbuffet
  • Stadtführung / Museumsinsel
  • Eintritt zur Messe der "Grünen Woche" (auf Wunsch auch 2 Tage)
  • Besuch der Reichstagskuppel und des "Deutschen Bundestages"
  • Mittagessen am 4. Tag
  • Museums- / Ausstellungsbesuch nach Angebot
  • Sämtliche Bustransfers
  • Eintritte und Führungsgebühren
  • Persönliche Reisebegleitung
  • Insolvenzversicherung für Reiseveranstalter


  • Fakultativleistungen:

  • Eintrittskarten für den Besuch eines Musicals, Theater oder Konzertes können auf Wunsch bestellt werden.


Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit und Änderungen.




Fordern Sie Ihre ausführliche Reisebeschreibung über das Kontaktformular an.

Incoming-Agentur für Gruppenreisen
Extras Reisen erleben Frank Domakowski

Wollen Sie die niederbayrische Region um Landshut besuchen? Soll Ihr Besuch zu einem Reiseerlebnis werden?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

>> mehr erfahren!
Extras Reisen erleben Frank Domakowski
solamento by Frank Domakowski
Reisevermittlung Reisen erleben Frank Domakowski

solamento ist einer der führenden Anbieter im Bereich des mobilen Reisevertriebs. Wählen Sie unter mehr als 100 Millionen Last Minute-, Frühbucher- und Pauschalangeboten. Wir setzen auf Qualität und Sicherheit.

Buchen Sie Ihre Reisen mit Preisvergleichsfunktion - somit bieten wir Ihnen die ganze Welt des Reisens mit einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis.

>> hier buchen!
Reisevermittlung Reisen erleben Frank Domakowski
Wien-Karte
Das Unternehmen Reisen erleben Frank Domakowski

Sie planen eine Reise nach Wien? Oder haben schon gebucht? Dann kaufen Sie jetzt noch Ihre Wien-Karte!

Hier kaufen im Wien-Karten-Onlineshop.

>> Wien-Karte kaufen
Wien-Karte Reisen erleben Frank Domakowski